Himmelblaue Seifenträume

Sonntag, 22. Oktober 2017

313_Schneeflöckchen

Aus Schnee und Eis zaubert der Winter jedes Jahr einen wunderschönen Garten in unsere Welt. Was liegt näher als ihm in einer Seife mit dem PÖ Wintergarten zu huldigen und natürlich mit den schönsten Erkennungsmerkmalen: zarten Schneeflocken und Eis so klar wie Glas.
"Schneeflöckchen" ist aus demselben Leim entstanden, wie "Schoko-Orange" Und ich habe wiedermal ein bisschen mit Transparentseife gespielt, die ich mit gaanz wenig Türkis und Blau eingefärbt hab, nachdem ich Glitzermika eingestreut hatte.



Für ein ganz kleines wärmendes Gefühl soll das PÖ Yule Log in der dunkelblauen Schicht sorgen (verfärbt ein bisschen) es ist auch nur ganz sachte wahrnehmbar.







Der Stein ist aus dem Restleim beider Seifen entstanden, daher hat er ein paar Schokoladenpünktchen.


Der süße Schneeflockenstempel ist aus einem Kinderset von Disneys "Schneekönigin". Der stempelt einfach perfekt auf Seife, ich mag ihn sehr!





312_Schoko-Orange

...so lecker, als würde man an einer echten Schokolade schnuppern ist das PÖ Chocolate Orange von Scent Perfique - aber erst in der Seife, in der Flasche riechts ein bisschen arg. Und wenn die Seife dank Kakaopulver und etwas Buchenholzkohle dann auch noch die Farbe von Zartbitterschokolade hat, möchte man direkt reinbeißen! Abgerundet habe ich den Duft mit etwas PÖ Cinnamon Orange. Auch hier sind wieder meine fast schon Standart-Öle Kokos, Distel und Reiskeim, Schmalz, Kakaobutter, Salz, Zucker und Seide ins Töpfchen gewandert.
Herausgekommen ist eine wunderbar feste und glatte Seife, die ich mit einem selbst gebastelten Stempel verziert habe.





310 und 311 Schneetreiben

Schneetreiben Nummer 1 ist nicht so gut gelungen, die Seife ist zu hell, um das Schneegestöber gut zu erkennen. Außerdem ist die weiße Schicht - also der Schnee am Boden - total bröckelig geworden und ich hab alles noch mal in den Ofen gepackt, sie dort aber vergessen und so war das Desaster wieder mal perfekt. Außerdem fehlten mir passende Stempel! Naja, und so sieht sie letztendlich aus:


Sie ist ein bisschen durchscheinend, was ich wiederum ganz nett finde und sie duftet nach einer Mischung aus weihnachtswürzigen PÖ's. In ihr schlummern Kokos, Schmalz, Distelöl, Reiskeimöl, Kakaobutter, Zucker und Seide. Nachträglich 1 TL Urmeersalz in den Leim für den Schneetreiben-Effekt.


Das geht natürlich deutlich besser hab ich mir gedacht und mich noch mal ans Werk gemacht. Gleiches Rezept aber neue Chance, etwas weniger Tiox für den unteren Schneestreifen. Bei der ersten Seife war es etwas zu viel, daher vermutlich die Probleme. Und in den oberen Teil eine Löffelspitze dunkelblaues Mica "Blueberry". Viel Glitzer auf das Topping, zusammen mit geschabter Transparentseife und etwas Salz. Sieht ein bisschen aus, wie alter Schneematsch, also sehr authentisch...


Die Stempel habe ich mir aus Stempelgummi selbst geschnitzt:






Und ein vergoldeter Stein ist auch noch herausgesprungen. Alles zusammen duftet nach den PÖ Nevia, Lavender Mint WOW, Fresh Cotton und ÄÖ Anis.