Himmelblaue Seifenträume

Montag, 29. Mai 2017

Tutorial: Einpacken runder Seifen

Hallo Ihr Lieben,
nachdem ja der Etsuko-Round-Swirl so für Begeisterung sorgt, stellt sich die Frage: wie packe ich runde Seifen ein???
Ein kleines Tutorial, wie ich es mache, möchte ich hier vorstellen:

Was man braucht:


  • Cellophan, 
  • die Seifenform, in der die Seife entstanden ist,
  • ein Bügeleisen,
  • eine Schere und
  • Klebestreifen
Selbstklebende Etiketten und eine Stanze zum Ausschneiden der Etiketten sind kein MUSS, machen aber vieles einfacher.


 Das Cellophan wird so zurecht geschnitten, dass es über die Ränder der Form genügend weit und einigermaßen gleichmäßig lang hinausragt.

 Es wird auf die Form gelegt und die Seife darüber mittig in die Form gedrückt, so dass sich das Cellophan an der Seite der Seife schön anschmiegt. Die Oberfläche der Seife muss auf gleicher Höhe, wie der obere Rand der Form sein. Durch das Cellophan hält sie dort von alleine und rutscht nicht hinein. Ein bisschen zurechtzupfen, damit nicht zu dicke Falten entstehen an der Seite.


 Jetzt werden überlange Cellophanüberstände abgeschnitten. Es können auch V-Einschnitte in Richtung Seife gemacht werden, das reduziert die Masse des Cellophans beim auf der Oberseite der Seife.

 Dann wird das so reduzierte überstehende Cellophan zur Mitte hin zusammengedrückt. Damit es gut anliegt, kurz und vorsichtig mit dem Bügeleisen (nicht zu heiß: Wolle - Seide) vom äußeren Rand nach innen bügeln.



Einmal noch das Eisen mit der ganzen Fläche draufsetzen und alles schön platt drücken. 



 Die Seife kann nun aus der Form genommen werden. Sollten sich an den Seiten zu große Falten gebildet haben, mit dem Eisen noch mal seitlich ringsherum gehen, bis alles flach anliegt. Das Cellophan sollte nun halten, zur Sicherheit kann es mit einem Klebestreifen fixiert werden.








So kann man auch mit anderen Formen verfahren. 






 Wer möchte, kann die Rückseite noch mit einem Etikett verdecken. Ich habe mir dafür selbstklebende A4-Bögen bei Amazon gekauft. Dadurch bin ich, was Form und Größe meiner Etiketten betrifft völlig unabhängig. Mit der runden Stanze ausgeschnitten sieht es auch noch ganz hübsch aus.







Natürlich kann man auch normales Druckerpapier verwenden, das man mit der Hand ausschneidet und mit Papierkleber anbringt.


Kommentare:

  1. Du kommst auf gute Ideen. Das Einbügeln hab ich mit normalen Seifen schon gemacht, aber die Einzelseifen wieder in die Form zu tun, auf die Idee wäre ich nie gekommen. Super, Danke für die ausführliche Anleitung. PS. Hab deinen Blog nun auch auf meiner Leseliste, jetzt kann ich nichts mehr verpassen.
    Kussi yogablümchen

    AntwortenLöschen
  2. Dickes Kussi zurück! Ich bügle nur bei dieser Verpackung, gerade-kantigen Seifen wickle ich nur der Länge nach ein und klebe am Zusammenstoß hinten das Etikett auf. Oben und unten sind die Seifen offen und man kann gut daran schnuppern.
    Hab Dich jetzt auch gleich mal bei mir verlinkt.
    Lieben Gruß
    Astrid

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Astrid,
    wow, wie cool ist das denn? Tolles Tut, vielen Dank, ich wusste gar nicht dass das mit dem Bügeleisen und dem Cellophan klappt... Wieder etwas schlauer geworden :-), merci!
    Dufte Grüsse
    Mirjam

    AntwortenLöschen