Himmelblaue Seifenträume

Samstag, 17. März 2018

332 und 333_Zwei Zebras mit gegensätzlichem Farbverlauf

Ja, das klingt etwas kompliziert und man muss sich vorher genau Gedanken machen, wie zwei Teile Seifenleim einmal von hell nach dunkel und einmal von dunkel nach hell gefärbt werden können.
Bei der ersten Seife wurden die Farben Grünblau mit etwas Lumigreen von behawe und das Pigment  Burlesque von Umakeitup gegeneinander gesetzt. Bei der zweiten Seife waren es Grünblau und Blütenorange, beide mit ein paar Körnchen Lumigreen. Zum Aufhellen habe ich beiden natürlich Tiox benutzt.
Damit sich der Kontrast nicht aufhebt, wenn ich mit beiden gegensätzlichen Farben beginne und bei beiden immer heller werde, hab ich mit dunklem Grünblau und weiß begonnen. Zum grünen Leim kam immer etwas mehr weißer Leim und zum weißen Leim immer mehr burlesque-farbener Leim.
Der eine Leim wurde also immer heller und der andere immer dunkler.
Leider dickte das PÖ Agave an, was ich völlig vergessen hatte und somit konnte ich keine zarten Schichten gießen. Trotzdem gefällt mir das Ergebnis ganz gut.






Die zweite Seife habe ich mit Stormy Nights von Natures Garden beduftet und hier blieb der Leim schön flüssig. Demzufolge sind auch die Schichten schön zart geworden.





Kommentare:

  1. Liebe Astrid

    Ich gratuliere Dir zu solch einer feinen Seifenparade.💕
    Du hast tolle unterschiedliche Seifen gesiedet.
    Respekt zu deiner Kunststücken💝

    Liebe Grüße
    Gerda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Gerda!!!
      Ganz liebe Grüße
      Astrid

      Löschen